PREMIERE VON „ROMULUS DER GROSSE“ AM 19. OKTOBER:

In unserer Herbstinszenierung im Oktober und November zeigen wir „Romulus der Große“, eine Komödie in drei Akten von Friedrich Dürrenmatt unter der Regie von Dennis Weihe. Eine in sehr freiem Umgang mit den Tatsachen geschriebene ungeschichtliche historische Komödie. Das Stück zeichnet die Geschichte um Kaiser Romulus Augustus, der im 5. Jahrhundert nach Christus auf seinem Landsitz lebt, zufrieden Hühner züchtet, Spargelwein trinkt und auf die Ankunft der germanischen Horden wartet. Er verachtet das römische Reich und die eigene Kultur für ihre blutige Vergangenheit und sehnt sich den Einmarsch der Germanen und die Ankunft ihres Heerführers Odoaker herbei. Gibt es noch einen heldenhaften Patrioten, der sich den Germanen entgegenstellen will? Wird der Kaiser seine Meinung ändern und zu den Waffen rufen? Oder ist der Germanenführer am Ende der große Krieger, der das Imperium Romanum in die Knie zwingt? Bei Hofe kommt es derweil natürlich zu allerlei Verschwörungen, Eitelkeiten und Hochmütigkeiten. Auf die Zuschauer wartet ein Stück mit viel Wortwitz, unerwarteten Wendungen, einer zeitlosen Dramaturgie und eine breite Spanne an menschlichen Sehnsüchten.

Wie gewohnt finden alle Aufführungen unserer Stücke im Theatersaal des Schlosses Wolfenbüttel statt.