Aktuelles der kleinen bühne Wolfenbüttel e.V.

Premiere von „Das Haus in Montevideo“ am 13. Oktober
In unserer Herbstproduktion wird es wieder einmal klassisch. Im Oktober erwartet unsere Zuschauer die Komödie „Das Haus in Montevideo“ von Curt Goetz unter der Regie von Andrea Freier. Die Komödie im alten Stil über Moral, Versuchung und Tugend erzählt die Geschichte von Prof. Dr. Traugott Hermann Nägler, einem überaus moralischen Gymnasiallehrer für Germanistik und tote Sprachen. Seine Tochter Atlanta erbt von seiner verstorbenen Schwester ein Haus in Montevideo sowie einen Betrag von 750.000 Dollar. Doch an die Erbschaft ist eine Bedingung gebunden, welche die Moralvorstellungen des Professors vollends ins Wanken bringen.

Premiere von „Nistverhalten“ am 24. März
In unserer Frühjahrsinszenierung im März und April zeigen wir die Uraufführung von „Nistverhalten“, ein Stück aus der Feder von Gunnar Geck, der gleichzeitig Regie führt und auch als Schauspieler in der Geschichte über das junge Paar Patricia und Marc agiert. Beide haben sich auf den ersten Blick ineinander verliebt und – zum Entsetzen aller – ebenso spontan ein verfallenes Bauernhaus gekauft. Wird ihre junge Liebe diese Herausforderungen überstehen? Familie, Freunde und Nachbarn geben ihr Bestes, um zu helfen. Aber reicht das aus? Das Ensemble aus spielfreudigen und erfahrenen Schauspielern freut sich auf eine spannende Erarbeitung dieser Inszenierung als Auftakt der Theaterspielzeit 2017.

Das Theaterjahr
Wenn wir ins vergangene Jahr zurückschauen, war es wieder einmal ein sehr erfolgreiches und spannendes Theaterjahr. An die 2600 Zuschauer erlebten wunderbare Momente voller Spannung, Heiterkeit und Rührung bei insgesamt 16 Aufführungen in den drei Produktionen der „kleinen bühne“ im Jahr 2016.

Für das Theaterjahr 2017 haben wir wieder zwei abendfüllende Stücke für Erwachsene und ein Kinderstück für unsere jüngsten Zuschauer in der Vorbereitung und freuen uns schon jetzt auf die Premieren und Aufführungen.

In unserer Frühjahrsinszenierung im März und April zeigen wir die Uraufführung von „Nistverhalten“, ein Stück aus der Feder von Gunnar Geck, der gleichzeitig Regie führt und auch als Schauspieler in der Geschichte über das junge Paar Patricia und Marc agiert. Beide haben sich auf den ersten Blick ineinander verliebt und – zum Entsetzen aller – ebenso spontan ein verfallenes Bauernhaus gekauft. Wird ihre junge Liebe diese Herausforderungen überstehen? Familie, Freunde und Nachbarn geben ihr Bestes, um zu helfen. Aber reicht das aus? Das Ensemble aus spielfreudigen und erfahrenen Schauspielern freut sich auf eine spannende Erarbeitung dieser Inszenierung als Auftakt der Theaterspielzeit 2017.

In unserer Herbstproduktion wird es wieder einmal klassisch. Im Oktober erwartet unsere Zuschauer die Komödie „Das Haus in Montevideo“ von Curt Goetz unter der Regie von Andrea Freier. Die Komödie im alten Stil über Moral, Versuchung und Tugend erzählt die Geschichte von Prof. Dr. Traugott Hermann Nägler, einem überaus moralischen Gymnasiallehrer für Germanistik und tote Sprachen. Seine Tochter Atlanta erbt von seiner verstorbenen Schwester ein Haus in Montevideo sowie einen Betrag von 750.000 Dollar. Doch an die Erbschaft ist eine Bedingung gebunden, welche die Moralvorstellungen des Professors vollends ins Wanken bringen.

In der Adventszeit erwartet unsere jüngsten Zuschauer die Geschichte von „Dornröschen“ von Gert Richter nach einem Märchen der Gebrüder Grimm. Unter der Regie von Meike Leonhardt lernen unsere kleinen und großen Zuschauer den fröhlichen Wandergesellen Balduin, das kluge Eselchen Langohr sowie die Bewohner des Schlosses um Dornröschen kennen. Sie ist ein fröhliches Kind, ausgelassen und lustig wie Balduin, fällt aber plötzlich in einen 100-jährigen Tiefschlaf. Doch ebenso wie die Migräne der Königin kann auch dieses Problem durch Geschick und Witz gelöst werden.

Wie gewohnt finden alle Aufführungen unserer Stücke im Theatersaal des Schloss Wolfenbüttel statt.

Wir würden uns freuen, Sie als Zuschauer bei uns zu begeistern und wünschen Ihnen schon jetzt viel Vergnügen im Jahr 2017.